Sinnvolle Trekkingausrüstung

für eine angenehme Trekkingtour

Trekking, also das das mehrtägige Wandern, wird eine immer beliebtere Freizeit- oder Urlaubsbeschäftigung. Das ist auch wenig verwunderlich, denn bei mehrtägigen Wanderungen durch wunderschöne Landschaften und Umgebungen lässt es sich gut abschalten und genießen, wie in kaum einer anderen Urlaubsform.
Dabei ist die richtige Ausrüstung die wichtigste Voraussetzung für jede Trekkingtour und somit das A und O. Mit der richtigen Ausrüstung kannst Du Dich voll und ganz auf Dein Trekking-Abenteuer einlassen und hast für fast jede Situation einen Plan und das passende Material dazu.
Es ist aber auch wichtig, mit der Ausrüstung nicht zu übertreiben und unnötig hohe Gewichte auf dem Rücken zu tragen. Wie du den richtigen Mittelweg findest, zeigen wir Dir hier.

Allgemein
Grundsätzlich gilt für Trekkingtouren, genauso wie bei allen anderen Outdooraktivitäten, im Bezug auf Ausrüstung der Grundsatz: So viel wie nötig, so wenig wie möglich! Du solltest dir also genau überlegen was Du wirklich auf Deiner Trekkingtour benötigst, bevor Du zum Rucksack greifst. So wird allgemein empfohlen maximal 25% des eigenen Körpergewichts an Ausrüstung mit Dir mitzuführen. Das heißt also zum Beispiel für einen 80 kg schweren Menschen sollte das Gepäck nicht 20 kg überschreiten.

trekkingtouren rucksack
trekkingtouren schuhe

Schuhe/ Stiefel
Auf einer Trekkingtour sind Deine Füße logischerweise Deine wichtigsten Körperteile und müssen dementsprechend optimal geschützt und unterstützt werden. Deshalb solltest Du immer auf mindestens knöchelhohe Wanderstiefel zurückgreifen und Dich vor dem Kauf von einem Profi beraten lassen. Es gibt heutzutage unzählige Formen und Modelle sodass Du Anprobe und Fachberatung obligatorisch wird um den richtigen Schuh für dich zu finden.

Rucksack
Die größe Deines Rucksackes sollte Deiner Tour entsprechend angepasst sein. Auch hier gilt wieder: Weniger ist mehr! Je größer ein Rucksack, desto mehr schränk er Deine Bewegungsfreiheit ein. So gibt es für jeden Anlass und jede Länge einer Outdooraktivität den richtigen Rucksack. Auf was Du dabei jedoch nie verzichten solltest, sind stabile Hüftgurte und Brustverschlüsse. Nur so kann das Gewicht optimal auf Deinen Körper verteilt werden.

trekkingtouren kleidung

Kleidung
Die Kleidung auf einer Trekkingtour wird überdurchschnittlich beansprucht und muss vielen Anforderungen gerecht werden. Deshalb ist es auch wichtig, dass die Kleidung auch überdurchschnittlich hohe Qualität, Robustheit und Funktion hat. Um den hohen und vielen unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden, ist es sinnvoll sich nach dem Layer-Prinzip (Zwiebelschalenprinzip) zu kleiden. Bei diesem Layer-Prinzip kleidet man sich flexibel, den aktuellen Witterungsbedingungen nach, mit mehreren eher dünnen Kleidungsschichten. Somit spart man nicht nur Platz sondern kann sich auch relativ schnell an ändernde Klimaverhältnisse anpassen.

Ten Essentials
Die Ten Essentials sind, wie der Name schon sagt, die essentiellen zehn Ausrüstungsgegenstände, die bei keiner Outdooraktivität und besonder Trekkingtour fehlen sollten.

1. Messer (100 g)
Verwende ein Messer mit einer feststehenden und am besten durchgehenden Klinge. Es sollte ca. eine Klingenlänge von 10 bis maximal 12 cm haben. Damit können so gut wie alle anfallenden Aufgaben Draußen gemeistert und erledigt werden. Auch bezüglich des deutschen Waffenrechts gibt es für Dich mit einer Klingenlänge unterhalb von 12 cm keine Probleme.
2. Wetterschutzbekleidung: (500 g gesamt)
Deine Kleidung ist Dein direkter Schutz gegen das Wetter. Deshalb solltest Du immer eine Regenhose und -jacke dabei haben.
Regenjacke (300 g)
Regenhose (200 g)
3. Wechselklamotten im Drybag (1000 g gesamt)
Solltest Du dennoch einmal nass werden, benötigst Du frische Wäsche um nicht auszukühlen. Verpacke diese am besten in einem Drybag, um sie bestmöglich vor Nässe zu schützen.
1x Paar Ersatzstrümpfe (240 g)
1x Ersatzunterhose bzw.Funktionsunterwäsche (80 g)
1x Ersatztshirt (150 g)
1x Ersatzhose (400-800 g)
4. Erste-Hilfe-Set, inklusive persönlicher Medikamente (300 g)
Verbandsmaterial sollte in keinem Rucksack fehlen. Es gehört zur Grundausstattung für jede Unternehmung. Die benötigte Größe richtet sich hierbei nach der Länge und Beschaffenheit der geplanten Tour.
5. Verpflegung und Getränke (Je nach Bedarf 3000-5000 g gesamt)
Führe immer genügend Verpflegung und Wasser mit, um deinen Körper auf deiner Tour mit den benötigten Mineralien und ausreichend Flüssigkeit zu versorgen.
Trekkingnahrung je nach Bedarf für:  Frühstück, Mittag, Abendessen + Trail-Snacks (passende Ideen für solche Snacks findest Du in deinen Fundamental Unterlagen)
Ausreichend Wasser (Minimum 2-3 Liter pro Tag)
6. Werkzeug zum Feuermachen (100 g gesamt)
Um in jeder Situation ein wärmendes Feuer machen zu können, solltest Du stets zwei verschiedene Werkzeuge zum Feuermachen dabei haben. Funktioniert eines der beiden Werkzeuge nicht mehr, kann somit direkt auf das Andere ausgewichen werden.
Feuerzeug
Feuerstahl
7. Navigationswerkzeug und Unterlagen (300 g gesamt)
Damit Du unterwegs immer deinen gewünschten Kurs halten kannst.
Kartenhülle und Karte Tourengebiet
Kompass
GPS-Gerät + 4x Extra Batterien
8. Leuchtmittel/Taschenlampe (450 g gesamt)
Sich ohne Licht im Wald aufzuhalten kann sehr gefährlich sein. Mit einer Stirn-bzw. Taschenlampe behältst Du in der Nacht stets den Durchblick.
Stirnlampe (200 g)
Taschenlampe (200 g)
Ersatzbatterien bzw. extra Akkus (50 g)
9. Sonnenschutz (200 g gesamt)
Sowohl im Sommer, als auch im Winter musst Du deinen Körper gegen die Sonneneinstrahlung schützen, um Hitzschläge und Sonnenbrand zu vermeiden.
Sonnenbrille  (50 g)
Sonnencreme (50-100 g)
Kopfbedeckung (60 g)
10. Survival-Kit (100-200 g)
Für den absoluten Notfall und zur Improvisation. Stelle Dir hier nach belieben Dein ganz eigenes Survival-Kit zusammen. Sollte Dich das Thema genauer interessieren, kannst Du bei einem unser Speciality-Kurse alles über das richtige Zusammenstellen eines Survival-Kits lernen

Hier kannst Du die 10 Essentials als PDF downloaden!

trekking ten essentials

Weitere Infos zu Wildnis und Outdoor! Call +49 157 9232 4008

0